Slider
Unternehmen

Getreu dem Motto ihres Gründungsrektors Karl Max von Bauernfeind, „der gewerblichen und industriellen Welt den zündenden Funken der Wissenschaft zu bringen“ gründete die Technische Universität München ihre Tochterfirma, die TUM International GmbH. Seit 2007 spiegeln wir die Exzellenz der Universität in unseren vielseitigen Projektbereichen wieder - im Aufbau von Universitätsstandorten, Talent-Management und in Qualifizierungprogrammen, im Technologietransfer sowie im Management wissenschaftlicher Verbundprojekte. Durch den Zuwachs unseres Geschäftsbereichs InSITE BAVARIA im Jahr 2015 verfügen wir zudem über starkes Know-how im Bereich Clusteraufbau und industrielle Standortentwicklung. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über die TUM International, unser Team, unsere Projekte und Beteiligungen und Ihre Karrierechancen bei der TUM Int.

  • CTKT

    CTKT

    Die TUM und Evonik haben an der TUM International das Center for Technology and Knowledge Transfer (CTKT) ins Leben gerufen.

    > Mehr Information

  • CKI

    CKI

    Die TUM International betreibt an der Technischen Universität München das Siemens Center of Knowledge Interchange (CKI), welches ein Best Practice für die langfristige strategische Zusammenarbeit zwischen einem führenden Industrieunternehmen und einer der weltweit führenden Universitäten darstellt.

    > Mehr Information

  • MentorING

    MentorING

    mentorING besteht seit 2002 und ist damit das älteste und eines der erfolgreichsten Mentoring-Programme der TUM.

    > Mehr Information

  • Siemens Mentoring Programm

    Siemens Mentoring Programm

    Karriereförderung für TUM-Studierende mit IT-und Technologie-Fokus: Siemens-Führungskräfte begleiten und fördern ausgewählte IT- und Technologie-affine TUM-Studentinnen und -studenten über mindestens ein Jahr.

    > Mehr Information

  • TUM Kuwait

    TUM Kuwait

    Seit 2016 ist die TUM International GmbH für Konzeptionierung, Entwicklung und Aufbau der TUM Kuwait verantwortlich, einer Spin-off-Universität der TUM in Kuwait City.

    > Mehr Information

  • Kutaisi International University

    Kutaisi International University

    Mit der Kutaisi International University (KIU) wird eine „Green Field university“ nach dem Vorbild der TUM von TUM International im Auftrag der Georgischen Regierung konzipiert.

     

    > Mehr Information

  • Sustainability Initiative CoPlan

    Sustainability Initiative CoPlan

    Zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) hat InSITE BAVARIA im Regionalprogramm „Cooperation Platform Latin America North (COPLAN)“ einen webbasierten Nachhaltigkeitsrechner entwickelt, der die Rendite von Nachhaltigkeitsinvestitionen in neue oder bestehende Industrieparks aufzeigt.

    > Mehr Information

  • J-Rich

    J-Rich

    An Saudi Arabiens wichtigstem Industriestandort "Jubail Industrial City" haben die TUM International und das Jubail Industrial College ein nationales „Cluster Excellence Center“ und ein Forschungs- und Anwendungszentrum für Entrepreneurship, Umwelttechnik und Industrie 4.0 aufgebaut.

    > Mehr Information

  • Asia Center of Excellence for Smart Technologies (ACES)

    Asia Center of Excellence for Smart Technologies (ACES)

    Das “Asia Center of Excellence for Smart Technologies” (ACES) implementiert Digitalisierungstechnologien gemäß dem “Industrie 4.0”-Standard im ganzen südostasiatischen Raum.

    > Mehr Information

  • Seahawk - ein neues Petro-Cluster mit nachhaltiger Wirkung

    Seahawk - ein neues Petro-Cluster mit nachhaltiger Wirkung

    Das Seahawk-Projekt in Texas, USA, konzentriert sich auf die strategische Unterstützung bei der Optimierung des regionalen Pipelinesystems. Um dabei eine nachhaltige Wirkung zu erzielen, soll das Zusammenspiel der regionalen und internationalen Akteure durch die Schaffung eines neuen Petro-Clusters verbessert werden.

    > Mehr Information

  • Ghana - Petronia Industrial Platform

    Ghana - Petronia Industrial Platform

    Das privat geführte Industriepark- und Immobilienprojekt, Petronia City, ist das erste seiner Art in Westafrika und auf dem Kontinent. Die TUMint entwickelt zusammen mit ihrem Partner ENIGA die wirtschaftlichen Aktivitäten von Petronia City.

    > Mehr Information

  • Honduras, Roatán - Prospera Special Economic Zone

    Honduras, Roatán - Prospera Special Economic Zone

    Die private „Zona de Empleo y de Desarrollo Económico (ZEDE)“, zu der das Prospera-Hub gehört, ist die erste ihrer Art weltweit. InSITE BAVARIA entwickelt die wirtschaftlichen Aktivitäten von ZEDE Prospera und wird den Industriestandort in La Ceiba verwalten.

    > Mehr Information

  • Industrie Center Obernburg (ICO)

    Industrie Center Obernburg (ICO)

    Gemeinsam mit dem Parkbetreiber Mainsite entwickelt InSITE BAVARIA ein Kompetenzzentrum für seine Initiative für interdisziplinäre Regionalentwicklung (IIRD). Pilotanwendungen sind das Logistikzentrum und die Erweiterungspläne von Mainsite für das Industrie Center Obernburg (ICO).

    > Mehr Information

  • Cork Harbour Region Growth Strategy, Irland

    Cork Harbour Region Growth Strategy, Irland

    Die Hafenregion Cork (CHR) weist geospezifische Vorteile auf, die durch eine gezielte und internationalisierte Investitionsstrategie mit Schwerpunkt auf multinationalen und KMU-Zielgruppen sowie weltweit führenden Clustern und Schlüsseltechnologien weiter genutzt werden sollen.

    > Mehr Information

  • Port & Energy Logistics Competence Center, Italien

    Port & Energy Logistics Competence Center, Italien

    Der Hafen von Triest, die transalpine Pipeline (TAL), die TUM International GmbH und die Camera di Commercio Italo-Tedesca bilden eine strategische Partnerschaft.
    Das entsprechende Kompetenzzentrum geht auf die Notwendigkeit vernetzter Managementsysteme entlang der globalen Versorgungsstraßen ein, indem es ein energiegetriebenes Cluster in der bayerisch-italienischen Zusammenarbeit aufbaut.

    > Mehr Information