Im Seahawk-Projekt in Texas, USA, geht es um die strategische Unterstützung unseres Partners bei der Optimierung von regionaler Infrastruktur im Energiesektor. Konkret bedeutet das beispielsweise die Vernetzung mit Experten aus dem Energiesektor für Machbarkeitsstudien sowie das „Mappen“ wichtiger Infrastruktur im Energiebereich. 

Dabei fokussieren wir immer den Ausbau der Interaktion der regionalen und internationalen Akteure, um Wissenstransfer zu fördern und angewandte Forschungsprojekte zu initiieren. Das Seahawk Projekt befindet sind in den Endzügen.

Angelehnt an das Seahawk Projekt entstand zudem das gemeinsame Kompetenzzentrum für Hafen- und Energielogistik mit Partnern aus Deutschland und Italien. Das Ziel dieser Plattform ist es, gemeinsames Know-how, Erfahrung und Technologie in Bereichen wie Hafeninfrastrukturentwicklung, Energielogistik, Pipelinebetrieb, Optimierung der Prozessindustrie und Digitalisierung kritischer Infrastruktur auszutauschen und einzusetzen.