CKI Konferenz 2017 an der TUM

- Am 6. März 2017 fand die CKI Konferenz an der TUM zum Thema "Open Innovation" statt. Das "Center of Knowledge Interchange" (CKI) ist eine gemeinsame Einrichtung der TUM und der Siemens AG. Es dient dem Zweck, Kooperationen zwischen beiden Partnern in den Bereichen Technologietransfer und Talententwicklung zu fördern und wird von der TUM International GmbH betreut.

Mehr als 70 Teilnehmer aus den Reihen der TUM und der Siemens AG nahmen die Gelegenheit wahr, sich zu neuen Formaten der Zusammenarbeit auszutauschen. Nach Grußworten des TUM Präsidenten Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Herrmann sowie des Siemens-Vorstandmitglieds Klaus Helmrich gab der gastgebende CKI-Manager an der TUM, Dr. Stefan März, einen Überblick über die bestehende Kooperation der beiden langjährigen Partnerinstitutionen. Fabian Rhein (Siemens CT University Relations) führte aus, in welchen Forschungsbereichen Siemens und die TUM strategisch zusammenarbeiten.

Im Tandem zwischen Prof. Dr. Oliver Alexy (TUM Entrepreneurship Research Institute) und Christoph Krois (Siemens Visioning and Scouting) wurde die Frage beantwortet, was Open Innovation bedeutet und warum neue Kooperationsformen im Innovationsbereich immer bedeutender werden.

Ein Open Innovation Marktplatz bot den Teilnehmern die Gelegenheit, sich einen Überblick über bestehende "Open Innovation"-Formate sowohl bei Siemens als auch an der TUM zu verschaffen. Ebenso fand eine exklusive Führung durch den MakerSpace statt.

Die beiden Keynotes des Tages behandelten jeweils das Thema Start-ups und beleuchteten deren Rolle sowohl für die Universität als auch für die Siemens AG. Lorenz Hartung, Managing Partner bei TechFounders, bot einen Überblick über Auftrag, Rolle und Aktivitäten der UnternehmerTUM sowie die Einbindung von Industriepartnern bei TechFounders. Dies wurde komplettiert durch Susana Quintana Plaza (Partner bei der Siemens-Tochter next47), die über die künftige Start-up-Förderung bei Siemens sowie die Herausforderungen im Gründungsumfeld sprach.

Über "Open Innovation" wurde jedoch nicht nur gesprochen: Rund 20 TUM Studierende präsentierten im Rahmen der CKI Konferenz die Ergebnisse, die sie im Rahmen eines "CKI Hackathons" in Kooperation mit Siemens in den Tagen zuvor erarbeitet hatten. Eine Jury aus TUM- und Siemens-Experten kürte am Ende das Siegerteam, das mit einem Scheck in Höhe von 1.000 € belohnt wurde.

 DSC6348 DSC6357

 DSC6573

 DSC6407

 

 

 

News

Two Top Education Service Providers Join Forces

Two Top Education Service Providers Join Forces - Munich, June 19th, 2017: University of Helsinki Centre for Continuing Education HYplus and TUM International GmbH have...

Two Top Education Service Providers Join Forces

CKI Konferenz 2017 zum Thema "Open Innovation"

CKI Konferenz 2017 an der TUM - Am 6. März 2017 fand die CKI Konferenz an der TUM zum Thema "Open Innovation" statt. Das "Center of...

CKI Konferenz 2017 zum Thema "Open Innovation"

TUM International opens up Cluster Innovation Center “J-RICH” in Jubail, Saudi Arabia

J-RICH will become the kingdom’s leading center for international technology transfer and cluster building - Munich, January 20th, 2017: TUM International GmbH along with its...

TUM International opens up Cluster Innovation Center “J-RICH” in Jubail, Saudi Arabia

TUM International sets up a technical university and innovation campus “TUM Kuwait”

TUM International sets up a technical university and innovation campus “TUM Kuwait”- Munich, December 21st 2016:TUM International GmbH has ratified its final contracts with the...

TUM International sets up a technical university and innovation campus “TUM Kuwait”